Recruiting und HR-Lösungen gegen den akuten Personalmangel

Der Personalmangel in der Flugbranche ist kein Geheimnis mehr. Wie viel Personal fehlt und warum, wurde bereits ausgiebig diskutiert. Die große Frage ist jedoch: Wie kann der Personalmangel gelöst werden? Vergangene Woche haben die Business Angels FrankfurtRheinMain hierzu 6 HR Tech Startups mit Vertretern der Branche zusammengebracht. Dabei wurde viel über das „Warum“, aber noch mehr über das „Wie“ gesprochen. Hier einige Key-Take-Aways.

Vertrauen

Ich möchte euch Tom vorstellen. Tom war bei einer Airline beschäftigt und ihm wurde zu Beginn der Pandemie gekündigt, inzwischen hat er eine neue Anstellung gefunden. Nun will die Airline Tom zurückhaben. Aber warum sollte er zurückkehren? Das trifft jedoch nicht nur auf Tom zu, sondern auf sämtliche potenzielle Bewerber:innen. Wieso sollte man einem Unternehmen vertrauen, das einem möglicherweise bei einer erneuten Krise wieder kündigt?

In einem stark umkämpften Arbeitsmarkt müssen sich Unternehmende an Talente verkaufen. Genau wie bei einem Produktkauf auch, gilt es hier zu überlegen: Was ist der USP? Warum sollte ich dieses und kein Alternativprodukt kaufen? Der USP der Flugbranche war lange das Vertrauen und die Arbeitsplatzsicherheit. Dieser USP ist inzwischen verloren gegangen und genau darin liegt ein zentrales Problem.

Schulung

Eine weitere große Herausforderung in der Aviation (so wie auch in vielen Industrieunternehmen) sind die langen Schulungszeiten neuer Mitarbeitender. Insbesondere in Themen mit hohen Sicherheitsanforderungen sind Trainings von mehreren Monaten erforderlich, damit die Person überhaupt arbeitsfähig ist. Eine vorausschauende Personalplanung ist somit essenziell. Kam denn der Hype auf Reisen diesen Sommer wirklich überraschend?

Kulturwandel

Die Kultur in der Branche, primär natürlich bei den alteingesessenen Riesen wie z.B. einer Lufthansa, wird nach wie vor als hierarchisch, träge und konservativ beschrieben. Vorwiegend um junge Talente zu begeistern, ob für Ausbildungsstellen oder als Absolvent:innen, ist ein umfassendes Umdenken und ein radikaler Kulturwandel erforderlich. 

Und wie können Startups hierbei helfen?

Und nun kommen da 6 Startups und wissen alles besser! Mit Sicherheit nicht. Aber wir können in unserem jeweiligen Themenfeld Ideen geben. Ob automatisiertes Recruiting, Skill-basierte Lernpfade oder eben eine digitale Lösung für Team- und Culturebuilding: Durch Technologie und Innovation lassen sich spannende Ansätze finden, die auf die aktuellen Herausforderungen einer sich schnell wandelnden Gesellschaft ausgerichtet sind.

Angelika Birk | Co-Founder & CEO dreamteam (former GREWP)