GREWP-BLOG

Kategorie: 5 Fragen an...
5 Fragen an Rasmus Sinn

Interviewteilnehmer: Rasmus Sinn

Rasmus war als Werkstudent eineinhalb Jahre für GREWP tätig. Während seines Bachelorstudiums in Psychologie an der Goethe-Universität Frankfurt hat er uns mit seinen Kenntnissen in der Organisationspsychologie sowie seinen analytischen Kompetenzen in der Needs-Analyse und im Business Development unterstützt. Ab Oktober wird er sich nun Vollzeit seinem Masterstudium widmen. Wir haben Rasmus 5 Fragen gestellt und ihn über seine Erfahrungen und Learnings bei GREWP befragt.

Mit welchen Erwartungen bist Du zu GREWP gekommen? / Welche Erwartungen hattest Du an das Startup GREWP?

Als ich mich bei GREWP beworben habe, war ich in erster Linie auf der Suche nach einem abwechslungsreichen und anregenden Job, den ich neben dem Studium ausüben kann. Zuvor hatte ich lange als Aushilfskraft im Einzelhandel gearbeitet und habe gemerkt, dass mir die Tätigkeit auf Dauer zu eintönig war. Deshalb fand ich den Einstieg in ein junges Startup sehr attraktiv und freute mich auf Herausforderungen, denen ich weder in vorherigen Nebenjobs noch im sehr theoretisch ausgerichteten Studium begegnet bin. Ich habe zudem mit den Erwartungen angefangen, in eine sehr entspannte und dynamische Arbeitsatmosphäre zu treten und Teil eines kleinen, freundschaftlichen Teams zu werden.

Wie würdest Du deine Arbeitserfahrung als Werkstudent bei GREWP beschreiben? / Was hast Du bei GREWP erlebt?

Bei GREWP habe ich von Beginn selbstständig an unterschiedlichen Projekten arbeiten können. Dabei lernte ich zunächst die Arbeitsweise eines Startups in der Frühphase kennen und habe ein angenehmes und freundschaftliches Arbeitsverhältnis genießen können. Die meiste Zeit über im Homeoffice, war ich in regelmäßigem Kontakt mit Angelika und Frank, um über Aufgaben zu sprechen oder gemeinsam etwas zu erarbeiten. Abseits des Arbeitsalltags konnte ich bei GREWP auch einige schöne Erfahrungen machen.

Inwiefern konntest Du die Inhalte deines Psychologiestudiums mit der Arbeit bei GREWP verknüpfen?

Meine Arbeit bei GREWP war immer eine angenehme Abwechslung zu meinen theoretischen Studieninhalten. Zudem konnte ich durchaus von dem Wissen aus der Universität bei der Bewältigung von Aufgaben bei GREWP profitieren. Im Rahmen eines Moduls zu diagnostischen Verfahren und deren Anwendungen lernten wir z.B. wie eine Fragebogenkonstruktion funktioniert, von der Definition der zu erhebenden Konstrukte über die Item-Auswahl und -Analyse zu der Umsetzung und Auswertung des Fragebogens. Dies erleichterte es mir, Umfragen für GREWP zu entwickeln. Aus der Arbeits- und Organisationspsychologie waren mir außerdem bereits Themen und Begriffe bekannt, die mir bei meiner Tätigkeit begegneten. Andere, weniger inhaltliche Aspekte des Studiums, wie z.B. die wissenschaftliche Literaturrecherche oder selbstständige Organisation und Zeitmanagement, waren mir ebenfalls hilfreich.

Was hast Du in deiner Zeit bei GREWP gelernt? / Wie bist Du fachlich oder persönlich bei GREWP gewachsen?

Die Zeit bei GREWP hat mich in vielerlei Hinsicht bereichert. Zum einen habe ich einfach sehr viel über die Arbeit und die internen Prozesse eines Startups gelernt und bin durch meine Projekte und Recherchen natürlich immer wieder auf Neues gestoßen. Während des Arbeitens erfuhr ich viel über mich selbst und meine Arbeitsweise, begegnete Stärken und Schwächen. Zum anderen war es insgesamt eine schöne persönliche Erfahrung mit Angelika und Frank und anderen aus dem Team zusammenzuarbeiten und auch mal privat gemeinsam coole Momente zu erleben wie zum Beispiel einen virtuellen Cocktailabend.

Was bedeutet es für Dich in einem Team zu arbeiten?

In einem Team zu arbeiten bedeutet für mich, sich auf andere verlassen zu können und gleichzeitig für andere verlässlich zu sein. In meinen Augen ist es diese Kombination aus Vertrauen und Verantwortung, die die Arbeit im Team einzigartig macht. Außerdem denke ich, Kooperation beinhaltet auch immer die motivierende Aussicht, dass man als Kollektiv mehr erreichen kann als alleine.

Rasmus Sinn | Werkstudent Psychologie bei GREWP

Klingt spannend? Dann lass uns gern über ein Praktikum oder eine Werkstudentenstelle bei GREWP sprechen. Schicke uns hierzu einfach eine kurze E-Mail an info@grewp.de oder sprich uns über LinkedIn an. Wir freuen uns auf dich!

Rasmus Teammitglied von GREWP

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.