GREWP-BLOG

Kategorie: 5 Fragen an...
5 Fragen an Jörn von elearnio

Interviewteilnehmer: Jörn Köster

Jörn Köster ist Mitgründer und Co-CEO von elearnio: der webbasierten Software für digitales Preboarding, Onboarding & Training. Wir haben ihm 5 Fragen zum perfekten Onboarding und zu der Herausforderung Mitarbeiterbindung gestellt.

Das perfekte Onboarding, gibt es das überhaupt?

Wenn es für das Onboarding ein Ziel, konkret definierte zu erreichende Meilensteine und eine klare Erwartungshaltung gibt, dann ist das aus meiner Sicht schon sehr gut.
Grundsätzlich zeigt sich dann innerhalb der ersten 3-6 Monate, ob neue
Mitarbeitende und Unternehmen zusammenpassen. Wenn beide da voller
Zufriedenheit einen Haken machen können, ist das Onboarding erfolgreich.

Was genau versteckt sich hinter Preboarding und haben Unternehmen das bereits auf dem Schirm?

Unter Preboarding verstehen wir die Zeit zwischen Unterzeichnung des neuen
Arbeitsvertrages und dem ersten Arbeitstag. Dazwischen können 4 Wochen bis 3
Monate liegen, je nach Kündigungsfrist. In etwa 30 Prozent aller Unternehmen wird
die Anzahl an Kündigungen vor dem ersten Arbeitstag von Jahr zu Jahr größer. Es
lohnt sich also Mitarbeiter:innen frühzeitig zu binden und dafür ist das Preboarding
eine perfekte Gelegenheit. Es beginnt mit dem Verbinden mit neuen Kolleg:innen, dem Teilen von Social Media-Inhalten zum Unternehmen oder ersten Infos zur neuen
Rolle.

Mitarbeiterbindung spart immense Kosten. Welche Rolle spielen hierbei
Trainings und Weiterbildungsmöglichkeiten?

Jeder dritte Mitarbeitende fühlt sich, laut der jährlich stattfindenden Gallup Studie, in
Sachen digitale Weiterbildung von seinem Arbeitgebenden nicht ausreichend
unterstützt. Bei Mitarbeitenden, die sich voll und ganz bei digitaler Weiterbildung
unterstützt fühlen, ist die emotionale Bindung mit 27 Prozent gut dreimal so hoch wie
bei Mitarbeitenden, bei denen das nicht der Fall ist. Für mich bringt es das ganz gut
auf den Punkt.

In welchem Element des Employee Lifecycle siehst du aktuell die größten Defizite?

Für mich ist die Bindung von Mitarbeitenden, egal ob neue oder bestehende, aktuell
das elementarste Thema im gesamten Employee Lifecycle. Nach wie vor haben nur
etwa 17 Prozent der Mitarbeitenden* eine emotionale Bindung zu Ihrem Arbeitgeber.

Dazu kommt, dass die Bereitschaft das Unternehmen zu wechseln, noch nie zuvor
so hoch war wie aktuell. Digitale Angebote für Weiterbildung und die Vorbereitung
auf neue Herausforderungen sind hier aus meiner Sicht ein wesentlicher Schlüssel.
*Gallup Studie 2021

Was sind für dich die Top 3 Herausforderungen für HR in den kommenden Jahren?

● Bindung von Mitarbeitenden – Wie soll sich die gemeinsame Zusammenarbeit
anfühlen nach 3 Wochen, 3 Monaten oder 3 Jahren?

● Wohlbefinden der Mitarbeitenden – Es gibt mehr und mehr mentale
Herausforderungen. Zeitgleich schreitet die digitale Entwicklung immer schneller
voran und die Zusammenarbeit wird agiler. Das bringt Mitarbeitende teilweise an Ihre
Grenzen. Hier müssen Unternehmen gute, optimalerweise digitale Angebote und
Lösungen finden.

● Neue Talente – Wachstum nur durch Einstellung neuer Mitarbeitenden ist schon
längst keine Option mehr. Unternehmen müssen Ihre Herausforderungen der
nächsten Jahre genau kennen und Lösungen anbieten, um bestehende
Mitarbeitende auszubilden und weiter zu qualifizieren, um nicht abhängig vom War for
Talents zu sein.

Lust auf weitere spannende Insights? Gemeinsam teilen Jörn Köster von elearnio und Angelika Birk von GREWP im Live-Webinar am 29.06. um 10.00 Uhr spannende Tipps und Best Practices zum Thema: Mitarbeiterbindung und wie sich das Wir-Gefühl in verschiedenen Teamstrukturen stärken lässt.
Jetzt Platz sichern

Jörn Köster von elearnio

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.